Zurück
Vereins-Geschichte
 
1920 Vereinsgründung
  Der 14. Juni 1920 wird in der Vereinsgeschichte des Fußballclub Teutonia Tuningen 1920 als Geburtstag festgehalten.
 
1926 Beitritt zum Deutschen Arbeiter-Turn- und Sportbund
   
1933 28. Februar 1933 Zwangsauflösung
  Alle Arbeiter-Sportvereine wurden durch die Nationalsozialisten zwangsaufgelöst.
   
1934 10. Mai 1934 Wiedergründung
  Wiedergründung des Vereins mit Festlegung der Vereinsfarben auf rot/weiß (bisher schwarz/weiß)
   
1942 Ende 1942
  Einstellung des Spielbetriebs durch die Kriegswirren
   
1943 27. Januar 1943 Letzter Eintrag
  Letzter Eintrag ins damalige Protokollbuch mit den Namen gefallener Vereinsmitglieder. Darunter auch ein Jugendspieler
   
1946 19. Mai 1946
  Erstes Spiel nach dem Weltkrieg
   
1947 02. August 1947 Neugründung
  Zweite Wiedergründung des Vereins, nun unter dem Namen Sportverein Tuningen
   
1955 04. Februar 1955 Gründung der Abteilung Turnen
   
1956 08. Juli 1956 erstes Spiel auf neuem Sportplatz
  Erstes Spiel auf dem neuen Sportplatz bei der Schule und Festhalle. Bis dahin waren die Sportplätze immer außerhalb des Ortes.
   
1958 06. Januar 1958 Trennung von Turnabteilung
  Die Abteilung Turnen trennt sich vom Sportverein und tritt die Nachfolge der "Turngemeinde 1896" an.
   
1958 von 1958 bis 1963
  Eine Tischtennis-Abteilung nimmt am Verbandsspielbetrieb teil.
   
1960 Gründung der "Alte Herren"-Fußball-Abteilung
   
1977 03. Juni 1977 Gründung Theatergruppe
  Gründung der Theatergruppe im Sportverein, später "d'Doaninger Schnurrabutzer"
   
1982 vom 30.Juli - 2. August Sportplatzeinweihung
  Gemeindefest aus Anlaß der Sportplatzeinweihung
   
1984 29. Juni 1984 Gründung der Volleyball-Abteilung
   
1993 18. Juni 1993 "e.V."
  Eintragung ins Vereinsregister, ab hier führt der Verein den Zusatz "e.V." im Vereinsnamen.
   
1995 75 Jahre SV Tuningen e.V.
   
1999 02. Juni. 1999 Gründung Förderverein
  Gründung des Fördervereins für den Jugendsport.
   
2001 06. April 2001 neue Vereinsräume
  Einweihung des Vereinsraums als Anbau an die Sporthalle
   
2001 18. Juni 2001 Geburtsstunde des Mädchenfußballs
  Erste Anfänge im Frauenfußball gab es bereits Ende der 1960er Jahre, über einige Freundschaftsspiele ging es jedoch nicht hinaus. Im Jahr 2000 konnte erstmals eine Mädchenmannschaft, mit dem damals 1. Vorsitzenden Horst Bury als Trainer zur Bezirks-Hallenrunde gestellt werden.
 
Als Geburtsstunde des Mädchenfußballs in Tuningen gilt jedoch die Abgabe des Meldebogens am 18. Juni 2001, als erstmals eine D-Mädchen-Mannschaft zum Spielbetrieb in der Feldrunde gemeldet werden konnte. Seit der Saison 2001/2002 spielte jede Spielrunde mindestens eine Mannschaft des SV Tuningen bei den Mädchen-Verbandsspielrunde mit.
   
2008 20. Februar 2008 Gründung Frauenmannschaft
  In einer Sitzung am 20.Februar 2008 wurde die Gründung einer Frauen-Fußball-Mannschaft beschlossen. Diese spielte ab der Saison 2008/2009 im Verbandsspielbetrieb. Bereits in der 1. Saison gelang als Tabellendritter (von 14 Teams) der Aufstieg in die Regionenliga. Darauf folgte ein Jahr später der sofortige Wiederabstieg.
   
2014 Urgestein Horst Bury hört nach 18 Jahren als Vorstand auf.
  Horst Bury, der Mann in unserer Mitte und des Sportvereins, der seit 18 Jahren mit seinem Namen für sportliche Aktivität und Attraktivität, Gemein-schaftssinn, soziale und persönliche Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Kontinuität steht, wurde an der Generalversammlung mit Standing Ovations und ?Horst?-Rufen verabschiedet.
  Lesen sie weiter
   
2015 Frauenmannschaft vor Neuanfang
  Nach dem Weggang von 9 Spielerinnen stand das Team von Ralf Bek vor einem Neuanfang mit Ziel Klassenerhalt. Die neu formierte Mannschaft hatte es von Anfang an schwer sich in der Klasse zu behaupten. Vielen Neuzugängen aus dem Jugendbereich fehlte es an Erfahrung, und so kam was man sich nicht gewünscht hatte, der Abstieg in die Bezirksliga.
   
2020 Corona bestimmt das Jubiläumsjahr
  Das Jubiläumsjahr hatte man sich anderst vorgestellt. Viele Events wurden geplant, doch die Coronapandemie machte uns einen Strich durch die Rechnung. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so werden kurzer Hand die Planungen ins nächste Jahr verlegt.
   

Platzierungen Aktivität
2003/04 1. Mannschaft Kreisliga A (14.Platz Abstieg in die Kreisliga B)
2004/05 1. Mannschaft Kreisliga B (3.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (8.Platz)
2005/06 1. Mannschaft Kreisliga B (1.Platz Aufstig in die Kreisliga A)
2. Mannschaft Kreisliga C (7.Platz)
2006/07 1. Mannschaft Kreisliga A (3.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (4.Platz)
2007/08 1. Mannschaft Kreisliga A (5.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (3.Platz)
2008/09 1. Mannschaft Kreisliga A (9.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (4.Platz)
Frauenmannschaft Bezirksliga (3.Platz Aufstieg in die Regionenliga)
2009/10 1. Mannschaft Kreisliga A (5.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (6.Platz)
Frauenmannschaft Regionenliga (11.Platz Abstieg in die Bezirksliga)
2010/11 1. Mannschaft Kreisliga A (6.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (6.Platz)
Frauenmannschaft Bezirksliga (2.Platz)
2011/12 1. Mannschaft Kreisliga A (2.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (4.Platz)
Frauenmannschaft Bezirksliga (1.Platz Aufstieg in die Regionenliga)
2012/13 1. Mannschaft Kreisliga A (1.Platz Aufstieg in die Bezirksliga)
2. Mannschaft Kreisliga C (5.Platz)
Frauenmannschaft Regionenliga (2.Platz)
2013/14 1. Mannschaft Bezirksliga (13.Platz Abstieg in die Kreisliga A)
2. Mannschaft Kreisliga C (9.Platz)
Frauenmannschaft Regionenliga (3.Platz)
2014/15 1. Mannschaft Kreisliga A (9.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (10. Platz)
Frauenmannschaft Regionenliga (3. Platz)
2015/16 1. Mannschaft Kreisliga A (4.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (8. Platz)
Frauenmannschaft Regionenliga (12. Platz Abstieg in die Bezirksliga)
2016/17 1. Mannschaft Kreisliga A (4. Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (8. Platz)
Frauenmannschaft Bezirksliga (8. Platz)
2017/18 1. Mannschaft Kreisliga A (10.Platz)
Frauen Bezirksliga Südbaden (5.Platz)
2018/19 1. Mannschaft Kreisliga A (7.Platz)
2. Mannschaft Kreisliga C (11.Platz)
Frauen Bezirksliga Schwarzwald/Zollern (8.Platz)
2019/20 1. Mannschaft Kreisliga A (2.Platz Coronabedingt keine Relegationsspiele)
2. Mannschaft Kreisliga C (10. Platz)
Frauen Bezirksliga Schwarzwald/Zollern (8. Platz)
2020/21 1. Mannschaft Kreisliga A (Saisonabbruch Aufgrund Coronapandemie)
2. Mannschaft Kreisliga C (Saisonabbruch Aufgrund Coronapandemie)
Frauen Bezirksliga (Saisonabbruch Aufgrund Coronapandemie)
2021/22 1. Mannschaft Kreisliga A
2. Mannschaft Kreisliga C
Frauen Bezirksliga

Vorsitzende des SV Tuningen
ab 1920 Jakob Böck
1920-1923 Paul Hanfstein
1923-1927 Jakob Strohm
1928-1930 Karl Kaiser
1931-1933 Erich Vosseler
1934-1939 Kurt Meinhold
1939-1942 Martin Vosseler
1947-1950 Jakob Hauser
1950-1951 Karl Vosseler
1951-1952 Karl Ehler
1952-1955 Fritz Hauser
1955-1957 Karl Vosseler
1957-1958 Eduard Marksfeld
1958-1959 Karl Vosseler
1959-1960 Franz Dombrowsky
1960-1963 Herbert Glöckler
1963-1965 Rudi Götz
1965-1967 Kurt Schlenker
1967-1968 Uwe Kramp
1968-1969 Fritz Kühbauch
1969-1974 Klaus Böhm
1974-1975 Robert Seide
1975-1977 Richard Plaß
1977-1980 Karl-Heinz Braunschweiger
1980-1983 Richard Plaß
1983-1984 Vierer-Gremium
(Josias Fink, Jürgen Handloser,
Otto Böcher,Karlheinz Braunschweiger)
1984-1986 Otto Böcher
1986-1989 Kurt Held
1989-1994 Jürgen Handloser
1994-1996 Hanno Groh
1996-2014 Horst Bury
2014-2020 Uwe Bioni
seit 2020 Dominik Bury



Weitere Vereinsangaben


Mitglieder:
ca. 450

Vereinsfarben:
rot / weiß

Abteilungen:
Fußball 1. Mannschaft
Fußball 2. Mannschaft
Fußball Frauenmannschaft (SG Tuningen/Dauchingen)
Fußball A-Junioren (SGM Baar)
Fußball B-Junioren (SGM Baar)
Fußball C-Junioren (SGM Baar)
Fußball D-Junioren (SGM Baar)
Fußball E-Junioren
Fußball F-Junioren
Fußball Bambinis
Fußball Seniorenabteilung
Theater

Aktuelle Ligen:
Kreisliga A (1. Mannschaft)
Kreisliga C (2. Mannschaft)
Bezirksliga (Frauenmannschaft)



Zurück